Stoffwindeln

8 Fragen zum Wickeln mit Mullwindeln

16. Februar 2022

Wenn du anfängst, dich mit Stoffwindeln zu beschäftigen, wirst du recht schnell von Mullwindeln hören. Hierbei handelt es sich um bewährte Saugeinlagen, die eine optimale Basis für das Wickeln mit Stoff darstellen. In diesem Artikel zeige ich dir, welche Vor- und Nachteile dir Mullwindeln bieten. Anschließend weißt du ganz genau, was das Wickeln mit Mullwindeln konkret bedeutet. Möglicherweise hast du bereits beim Lesen eine Idee, ob das Wickeln mit Mullwindeln etwas für dich sein könnte.

Die folgenden acht Fragen sind mir in meinem Beratungsalltag oft gestellt worden – meine Antworten darauf helfen auch dir sicherlich weiter!

Was sind Mullwindeln eigentlich?

Mullwindeln gelten als DER Stoffwindel-Klassiker schlechthin. Auch unsere Großmütter haben bereits mit Mulltüchern gewickelt. Diese Variante hat sich also bereits seit Generationen bewährt. Bei Mullwindeln handelt es sich um quadratische  Tücher. Meistens bestehen sie ganz klassisch aus Baumwolle, doch du findest auch solche mit Bambusviskose.  Es gibt einfache und doppelt gewebte Mullwindeln. Genauso gibt es kleinere und größere Mullwindeln, am häufigsten angeboten werden Mullwindeln in den Maßen 80 x 80 cm. Mullwindeln sind also recht dünn und erhalten ihre Saugkraft durch verschiedene Falttechniken. Entscheidest du dich für das Wickeln mit Mullwindeln, entscheidest du zeitgleich für eines der günstigsten Stoffwickelsysteme.

Wie sieht das Wickeln mit Mullwindeln konkret aus?

Mullwindeln
Mullwindeln nehmen gerollt wenig Platz weg

Mullwindeln kannst du beim Wickeln mit Stoff sehr variationsreich und flexibel einsetzen. Während du sie bei einem Neugeboren um den Popo wickelst, kannst du sie bei größeren Babys auf verschiedene Weisen falten und in eine Überhose legen. Du kannst sie auch als zum Steg gefaltete Einlage in Pockethüllen geben. Der große Vorteil besteht darin, dass Mullwindeln mitwachsen und du ihre Größe durch entsprechende Falttechniken beeinflussen kannst.
Meine Lieblingstechnik für Neugeborene ist das sogenannte Dreieck zum Steg. Für größere Babys habe ich die Mullwindeln stets zum sogenannten Steg gefaltet und hinten in der Überhose etwas auseinander gefächert.
Ich empfehle dir, doppellagige Mullwindeln zu wählen. Diese sind deutlich saugstärker als die einfach gewebten Tücher. Wenn sie dicht gewebt sind und du fast nicht hindurchsehen kannst, kannst du von einer guten Saugkraft ausgehen. 

Ist die Pflege von Mullwindeln nicht kompliziert?

Mullwindeln auf der Leine
Die pflegeleichten Mullis sind schnell getrocknet

Keine Angst! Wenn du jetzt an das Auskochen in großen Töpfen wie zu Omas Zeiten denkst, dann kann ich dich beruhigen. Egal, welche Stoffwindel du verwendest: Das Waschen geschieht heutzutage ausschließlich in der Waschmaschine. Und gerade Mullwindeln aus Baumwolle sind in der Pflege äußerst robust, unkompliziert und somit pflegeleicht. Du kannst sie bei 60 Grad waschen und die meisten Tücher vertragen auch den Trockner. Andererseits sind sie auch auf der Leine sehr schnell getrocknet. Sie verzeihen Waschfehler – anders als andere Materialien – äußerst gnädig. Sollten deine Mullwindeln jedoch aus Bambusviskose bestehen, achte darauf, dass dein Waschmittel keine Enzyme wie Cellulase enthält. Nach dem Waschen verändert sich der vorher sehr glatte Mullwindelstoff und „krinkelt“ sich etwas. Dadurch erst erhält die Mullwindel ihre Saugkraft und wird schön weich.  Vor der ersten Nutzung solltest du die Mullwindeln einwaschen. 
Wichtig: Achte immer auf die Waschangaben der Hersteller!

Was kann ich sonst noch mit Mullwindeln machen?

Mullwindeln als Lätzchen
Mullwindeln kannst du auch als Lätzchen verwenden

Mullwindeln sind wahre Allround-Talente! Auch nach der Wickelzeit kannst du sie noch vielseitig verwenden. Während der Babyzeit finden sie ebenfalls viele weitere Einsatzmöglichkeiten

  • Sie dienen hervorragend als Lätzchen.
  • Am Autofenster eingeklemmt spenden sie Schatten
  • Einige Kinder mögen Mullwindeln als Schnuffeltuch.
  • Mullwindeln sind überaus nützlich als Spucktuch über der Schulter, um die Kleidung sauber zu halten. 
  • Du kannst Mulltücher als Wickelunterlage verwenden. Lege sie auf das dickere Kissen der Haupt-Wickelunterlage und du sparst jede Menge Wegwerfunterlagen. 
  • Lege eine gefaltete Mullwindel im Bett  in den Kopfbereich. Wenn das Baby spuckt, musst du nicht jedes Mal das ganze Bett frisch beziehen. 
  • Gleiches gilt auch für die Liegewanne im Kinderwagen
  • Wenn du dich beim Stillen vor neugierigen Blicken schützen möchtest, kann das Mulltuch dir wertvolle Dienste leisten.
  • Da Mullwindeln sehr saugstark und -schnell sind, kannst du mit ihnen auch ruckzuck Wasser aufwischen. Sehr praktisch, wenn beim Essen ein Becher umkippt oder du soßenverschmierte Münde, Hände etc. sauber machen möchtest.

Haben Mullwindeln auch Nachteile?

Da eine Mullwindel ein großes Tuch ist, kannst du sie so nicht direkt verwenden. Bevor du also das  Abenteuer „Wickeln mit Mullwindeln“ beginnst,  sie also um dein Baby wickelst oder in eine Überhose legst, musst du sie erst passend falten. Für einige Eltern ist dies der größte Nachteil. Denn das Falten kostet natürlich mehr Zeit als beispielsweise eine komplett fertige All-in-One-Stoffwindel zu verwenden. Nach der Wäsche musst du die Mullwindeln dann erneut falten. Je nach Alter deines Babys empfehlen sich etwas andere Falttechniken – einfach, weil sich die Größe deines Kindes ändert oder du die Mullwindeln anders nutzen möchtest. Beim Wickeln mit Mullwindeln ist es also notwendig, dass du dir diese Techniken aneignest. Du solltest auch dafür etwas Zeit einplanen, um dir dieses Wissen zu beschaffen und es in der Praxis zu üben. Eine Stoffwindelberatung kann dir dabei gute Dienste leisten und dir viel Zeit (und Nerven) sparen. 
ABER: Das Falten der Mullwindeln ist auch kein Hexenwerk! Es ist machbar und wirklich einfach. 

Ist das Wickeln mit Mullwindeln teuer?

Oben habe ich es bereits angedeutet: Wenn du dein Kind mit Mullwindeln wickeln möchtest, dann wählst du eines der günstigsten Stoffwindelsysteme.  Meine Lieblingsmullwindel ist das Modell „Alte Zeiten“ von XKKO. Hier erhältst du fünf doppelt gewebte Mullwindeln für unter 20 Euro. Eine All-in-One-Stoffwindel kostet im Vergleich meistens deutlich über 20 Euro! Doch du kannst auch gebraucht gute Schnäppchen machen. Gerade weil Mullwindeln so robust sind, kannst du so nicht viel falsch machen und ein gutes Angebot ergattern.  Schau dich einfach in den gängigen Stoffwindelshops um, um ein gutes Preisgefühl zu bekommen. 
Abgesehen davon kannst du kostengünstig auch toll mit den Mullwindeln aus dem schwedischen Möbelhaus wickeln. 

Was brauche ich für das Wickeln mit Mullwindeln noch?

Überhose nicht vergessen!

Ganz wichtig ist ein Nässeschutz! Ohne diesen geht es nicht. Konkret heißt das, dass du zwingend eine Überhose benötigst. Würdest du auf eine nässeschützende Überhose verzichten, würden die Saugeinlagen permanent auslaufen und es wäre alles komplett nass.
In Puncto Überhose kannst du aus vielen Möglichkeiten wählen. Zuerst kannst du dir überlegen, ob du Überhosen aus PUL, einem synthetischen Material, oder aus Wolle bevorzugst.  Zweitens gibt es Überhosen, in die du Einlagen hineinlegen kannst – mit zwei, einer oder gar keinen Laschen. Einige Überhosen werden mit Kletts, andere mit Snaps geschlossen. Und schließlich sind auch Schlupfüberhosen, die du einfach über die ums Baby gewickelte Mullwindel ziehen kannst, eine schöne Sache. Während es sogenannte One-Size-Überhosen gibt, die lange Zeit mitwachsen, kannst du dich auch für Überhosen im Mehrgrößen-System entscheiden.  Lange Rede, kurzer Sinn: Du hast im wahrsten Sinne die Qual der Wahl! Auch hier kann dir eine Beratung bei mir eine gute Orientierung bieten. 
Möchtest du die Mullwindeln um dein Baby wickeln, könnte eine Snappi-Windelklammer interessant für dich sein. Es geht jedoch auch ohne und ist kein zwingendes Must-Have!

Kann ich denn auch im Urlaub mit Mullwindeln wickeln?

Mullwindeln im Reisegepäck

Klar Antwort: JA! Gerade im Urlaub bieten sich Mullwindeln an. Sie nehmen im Koffer nicht viel Platz weg und wie wir oben gesehen haben, kannst du sie vor Ort flexibel einsetzen. Durch ihre Materialrobustheit wird ihnen auch eine fremde Waschmaschine, anderes Waschmittel oder eine Handwäsche nichts anhaben können. Hängst du sie abends zum Trocknen auf, sind sie – je nach Reiseziel – am nächsten Morgen wieder schnell trocken und einsatzbereit. Alternativ kannst du die warmen Mittags- und Nachmittagsstunden nutzen. Vergiss auch hier die Überhosen nicht. 

Meine Empfehlung für den Urlaub mit Stoffwindeln generell lautet:
Nimm stets ein System mit, mit dem du auch zuhause gut gerecht kommst. Hast du noch nie zuvor mit Mullwindeln in Überhosen gewickelt, solltest du dieses Experiment nicht gerade in einem Hotelurlaub starten.  Als ebenfalls hilfreich erwiesen hat es sich, wenn du dein bewährtes Waschmittel, eine Wäscheleine mit Klammern und ausreichend Wetbags zur Lagerung mitnimmst. Mehr Informationen zum Thema „Reisen mit Stoffwindeln“ findest du in diesem Blogartikel. 


Mullwindeln? Jetzt weißt du Bescheid!

Nun hast du viel über Mullwindeln, ihre Vor- und Nachteile und Anwendungsmöglichkeiten gelesen. Und bist wieder ein Stück weiter gekommen auf deiner Reise. Vielleicht hast du schon Mullwindeln zuhause und möchtest direkt loslegen. Wofür auch immer du dich entscheidest – ich wünsche dir beim Wickeln mit Stoffwindeln viel Freude! 

Alles Liebe, 

 

Mareike

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Dietmar Sen 12. März 2022 at 12:57

    Mullwindeln sind in der Tat die „Allrounder“ unter den Windeln. Ich bin inkontinent und habe über die Mullwindel ein für mich alltagstaugliches Hilfsmittel der Versorgung ohne größere Mengen an Müll durch Wegwerfartikel gefunden.
    Früher war das durchaus üblich, ist dann aber, wohl auch durch große Werbetats und höhere Gewinmargen bei Wegwerfartikeln, leider immer mehr in Vergessenheit geraten. Ich denke man sollte auch darüber nachdenken. Es kann wirklich eine tolle Alternative sein.

  • Leave a Reply