Stoffwindeln

Gebrauchte Stoffwindeln kaufen? 5 Tipps für deinen geglückten Kauf

29. März 2022

Kennst du das? Du möchtest zwar mit Stoffwindeln wickeln, aber die zweifelsohne hohen Anschaffungskosten neuer Stoffwindeln schrecken dich ab? Du weißt zwar, dass sich das Geld langfristig rentiert, aber du kannst gerade einfach nicht so viel Geld ausgeben?
Auch hier gibt es eine ideale Lösung: Secondhand-Stoffwindeln.
Denn gerade, wenn du aufs Budget achten musst, können gebrauchte Stoffwindeln eine lohnenswerte Alternative sein.

Doch worauf solltest du beim Kauf achten, damit du vor Enttäuschungen und weiteren unnötigen Ausgaben verschont bleibst?
In diesem Artikel verrate ich dir fünf Punkte, damit du guten Gewissens gebrauchte Stoffwindeln kaufen kannst.

1. Stelle gezielte Fragen!

Stelle Fragen.

Erkundige dich beim Anbieter der gebrauchten Stoffwindeln ganz genau und habe keine Scheu, Fragen zu stellen. Bitte die Verkäufer – sofern nicht vorhanden – immer auch um Fotos!
Diese Fragen solltest du stellen:

  • Wie alt sind die Stoffwindeln?
  • Wie ist ihr Zustand? Sind die Beinbündchen noch straff? Ist das Saugmaterial noch ok? Funktionieren Kletts oder Snaps einwandfrei?
  • Wie wurden die Stoffwindeln gewaschen und getrocknet?
  • Waren die Stoffwindeln bei der aktuellen Familie dicht?

2. Gebrauchte Stoffwindeln? Wirklich ein gutes Geschäft?

Berechne, ob sich das Angebot lohnt

Frage dich, ob sich der Kauf wirklich lohnt! Berechne, wie viel du angesichts eines Neukaufs wirklich sparst. Suchst du ein ganz bestimmtes Modell, dann ist es hilfreich, dessen Neupreis zu kennen.

Bei einem Neukauf ist es in den meisten Online-Shops so, dass du ab einem gewissen Bestellwert keine Versandkosten zahlen musst. Warst du vorher bei einer Stoffwindelberatung, hast du eventuell noch Rabattcoupons. Diese kannst du in Shops einlösen und so Geld sparen. Bedenke, dass du bei Privatkäufen das  Porto meistens selbst tragen musst.

Bekomme auf diese Weise beim Preisvergleich ein Gefühl dafür, bei welchen Angeboten es sich wirklich um ein gutes Geschäft oder sogar ein Schnäppchen handelt.

Achtung: Ich beobachte immer wieder, dass gebrauchte Stoffwindeln in schlechtem Zustand nahezu für den Neupreis verkauft werden. Natürlich werden auch solche Angebote  vielversprechend beworben. Achte hier auf Argumente wie limitierte Muster oder eingewaschene Stoffe.

3. Vorsicht bei gebrauchten Stoffwindeln aus PUL!

Vorsicht bei gebrauchtem PUL

Natürlich werden auch gebrauchte Stoffwindeln aus PUL in großer Anzahl online verkauft. PUL ist ein synthetischer Nässeschutz, der bei der Pflege einer gewissen Aufmerksamkeit bedarf.

Die Tücke bei gebrauchten PUL-Stoffies: Auf Fotos kannst du nur schwer oder auch gar nicht erkennen, wie der PUL behandelt wurde und – das Wichtigste! – ob er noch dicht hält. Da man in der Pflege viele Fehler machen kann, solltest du gerade hier nicht zögern, Frage zu stellen. Wie wurden die PUL-Überhose oder die mit PUL beschichtete AIO gewaschen und getrocknet?

Fazit an dieser Stelle: Du kannst PUL gebraucht kaufen, allerdings rate ich dir eher davon ab. Das Risiko eines Fehlkaufs kann recht hoch sein.

4. Zugreifen bei Saugmaterial und Höschenwindeln!

Saugmaterial gebraucht kaufen

Während du bei gebrauchten Stoffwindeln mit PUL eher vorsichtig sein solltest, kannst du beim Saugmaterial meist guten Gewissens zugreifen. Gerade bei Mullwindeln, Boostern und Prefolds kannst du gute Schnäppchen machen. Gleiches gilt für Strickbindewindeln und Höschenwindeln.

Diese kannst du anschließend zuhause problemlos bei 60 Grad in der Maschine waschen und du kannst sie bedenkenlos verwenden. Die Gefahr eines Fehlkaufs ist hier als eher gering einzustufen.

Warum?

Saugeinlagen aus Baumwolle und Hanf sind robust und pflegeleicht. Selbst Fehler in der Pflege verzeihen sie meist gnädig. Bei Saugeinlagen aus Mikrofaser und Bambusviskose lohnt es sich hingegen wieder, wenn du dich genauer nach den Waschroutinen der Vorbesitzer:innen erkundigst.

Mein Tipp: Auch bei gebrauchten Saugeinlagen empfehle ich dir, die oberen beiden Punkte zu beachten. Stelle also zunächst gezielt Fragen und überlege, ob das Angebot wirklich ein Schnäppchen ist.

5. Gebrauchte Stoffwindeln vor der Nutzung waschen

Stoffwindeln waschen

Dieser Punkt ist eigentlich logisch, aber ich erwähne ihn dennoch: Wenn die gebrauchten Stoffwindeln bei dir ankommen, solltest du sie vor der ersten Nutzung gut durchwaschen. Dies heißt: Wasche sie bei 60 Grad mit einem geeigneten Waschmittel und trockne sie gemäß der Herstellerangaben im Etikett. Ein Waschdurchgang ist dabei vollkommen ausreichend.

Achtung: Manchmal werden Stoffwindeln zwar als gebraucht verkauft, die aber im Grunde unbenutzt sind. Manchmal wurden sie lediglich ausgepackt und dann im Schrank vergessen, da die Eltern doch andere Windeln genutzt haben. Sollten die Stoffwindeln also „neu-gebraucht“ sein, musst du das mehrfache Einwaschen berücksichtigen. Erst dadurch erhalten Stoffwindeln ihre endgültige Saugkraft. Vorher kannst du sie natürlich trotzdem schon nutzen, allerdings ist das Wickelintervall dann verkürzt.

Für alle Stoffwindeln gilt: Achte bei Wäsche und Pflege immer auf die Angaben der Hersteller. Mehr Informationen zur Windelwäsche findest du in diesem Artikel

Mein Tipp: Über die Pflegeeigenschaften von Stoffwindeln kannst du dich bereits VOR dem Kauf informieren und so bewusst Entscheidungen treffen. Eine Windel, die du nur bei 30 Grad und mit Feenstaub waschen kannst? Nein, danke! Eine Windel, die 60 Grad mit einem geeigneten Vollwaschmittel übersteht? Top! 

Second Hand? First Love!

Nun steht deinem Einkauf von gebrauchten Stoffwindeln nichts mehr im Wege.

Beachte die fünf oben genannten Punkte und es kann im Grunde nicht viel schief gehen. Verwende aber natürlich immer auch deinen gesunden Menschenverstand!

Gebrauchte Stoffwindeln zu kaufen hat viele Vorteile:

Es ist absolut nachhaltig, da die Stoffwindeln so von mehreren Kindern genutzt werden. Der Lebenszyklus der Stoffwindel ist also am Ende der Wickelzeit von Kind A nicht zu Ende, sondern beginnt bei Kind B wieder von Neuem. Ich finde diese Vorstellung sehr schön.

Abgesehen von Umweltfaktor, kannst du mit guten gebrauchten Stoffwindeln jede Menge Geld sparen. Es ist auch eine gute Möglichkeit, einzelne Hersteller oder Systeme einfach nur einmal aus Neugier zu testen. Notfalls kannst du die Stoffwindel ebenfalls wieder an andere Eltern verkaufen.

Ich drücke dir fest die Daumen beim Secondhand-Shopping und wünsche dir viel Freude beim Stoffwickeln.

Alles Liebe,

Mareike

P.S.: Möchtest du noch wissen, WELCHE Stoffwindeln du konkret gebraucht kaufen sollst?

In meinem neuen Guide zum Schnuppern erfährst du zuerst kurz und knackig, welche Stoffwindelsysteme es gibt und ganz wichtig: Welches Stoffwindelsystem zu euch, euren Bedürfnissen und Routinen passen könnte! Eine erste Einschätzung dazu liefert dir mein Stoffwindelsystem-Test mit zehn Fragen, die elementare Bedürfnisse und Wünsche abfragen. Anschließend hast du eine Idee, welche Systeme für dich und dein Kind die passenden sein könnten. Lass dich überraschen….

Außerdem verrate ich dir in meinem Guide  drei bewährte Tipps, die dir zu einem entspannten Start mit Stoffwindeln verhelfen werden. Um dich zusätzlich zu unterstützen findest du in meinem Guide ein hilfreiches Q&A mit den mir am häufigsten gestellten Fragen rund um die Systemwahl aus meinem Beratungsalltag. Damit du deine neu gewonnen Erkenntnisse aktiv in die Tat umsetzen kannst und es nicht nur bei Träumen und Planen bleibt, kannst du dich auf ein besonderes Extra zum Schluss freuen. 

Klingt gut?

Dann lade dir dein Exemplar jetzt hier für 0€ herunter und gehe den nächsten Schritt! 
Ich wünsche dir damit viel Freude und vor allem, dass du in die Umsetzung kommst! Es lohnt sich. 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply